Restrukturierung und Turnaround

Restrukturierung und Turnaround

Restrukturierung ist zu Unrecht immer noch ein negativ belegtes Wort. Ich bevorzuge daher Begriffe wie Weiterentwicklung oder Neuausrichtung, denn so gehe ich an die Restrukturierungsprojekte heran, die ich durchführe. Für Hard Core Restrukturierungsprojekte (Sanierungsprojekte), insbesondere die durch Banken beauftragt werden, gibt es andere Spezialisten.

Wie bereits auf der Seite Management beschrieben, steht bei meinem nachhaltigen und ganzheitlichen Ansatz nicht primär die Kostensenkung im Fokus, sondern die Beantwortung der Frage, wie erreiche oder übertreffe ich die Unternehmensziele nachhaltig. Bei einer Neuausrichtung kommt es also darauf an, die neuen Unternehmensziele dahingehend zu überprüfen, ob diese mit den vorhandenen Ressourcen erreichbar sind und welche Ressourcenanpassungen ggf. erforderlich sind.

Erfolgreiche Projekte der Neuausrichtung (Restrukturierung) zeichnen sich durch Transparenz aus, also klare Kommunikation und Einbindung der Mitarbeitenden. Neben den angewandten Methoden wie Change-Management stehen natürlich auch bei einer Neuausrichtung Prozesse, Strukturen (Organisation) und Systeme im Fokus. Der Faktor Zeit ist ebenso wichtig. So ein Projekt muss sauber eingetaktet werden.

Turnaround Projekte lassen sich in zwei Kategorien aufteilen. Die meisten dienen der Rückkehr zur Profitabilität, aber einige auch der Ausrichtung auf eine neues oder stark verändertes Geschäftsmodell. Da wegen der zuletzt stark verändernden Märkte die Profitabilität in manchen Unternehmen zurückging, empfehle ich meinen Kunden bei einer Neuausrichtung auch das Geschäftsmodell zu überdenken und anzupassen. Hier habe ich mich zum Experten entwickelt.

Rufen Sie mich an +491752611414 oder schicken Sie mir eine Mail an Fritz@Hoering.com.

Zurück zur Seite Kompetenzen.                                                                                 Restrukturierung